Willkommen in unserem Forum
| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


teresaRe


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Beitrag empfehlen | Zurück zum Forum
von Mathias Jakobs am 9.Sept.2003 19:05

Wieso Leibverneinung? Weil man die Größe seiner Seele betrachtet - und nicht die seines Leibes (siehe Carravaggio) bzw. der Welt. Der Leib verneint sich ja nur als einzelner, indem er stirbt. Als menschlicher pflanzt er sich fort (ist zumindest so vorgesehen, sogar mit Lust).

Bei Theresas "bildhafter Veranschaulichung" handelt es sich ja wohl um Sprache (die wesenhaft immer bildhaft, metaphorisch ist) - nicht um ein Bild. Außerdem ist es ein Text, der total im Dienste seiner Sache, der Meditation und des Gebets steht. Wenn ich mir eine Buchmalerei dazu vorstelle, wäre das nur eine weitere Illustration des ursprünglich religiös geoffenbarten Gedanken-Bildes.
Daher kam meine Frage: wozu dann noch (bildende oder auch musikalische und poetische) Kunst? Denn nur in solcher Kunst ofenbart sich für mich etwas, was mehr ist als Illustration. Das Bild von Carravaggio über die Bekehrung Paulus ist vielleicht ein Beispiel für solche Kunst. Und die Bilder von Rudolf Steiner vielleicht ein Beispiel für religiöse Illustrationen.

Ich werde mir weiter Mühe geben, misszuverstehen - ganz im Sinne des wissenschaftlichen Fortschritts im Denken bzw Denkfortschritts in den Wissenschaften (Anti-Heidegger).






Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach teresaRe

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum kostenlos: Gruppe, Forum, Blog